Zeit fürs Wesentliche haben

Gerade beim Meditieren lernen willst Du Zeit fürs Wesentliche haben.

In 90 Tagen meditieren lernen

Level

Du willst anfangen.
Jetzt.

 

90 Tage

Reinkommen & Dranbleiben.

Format

Digital 1:1
Dort, wo Du bist. 

Ziel

Du lernst meditieren.
Individuell.

?

Was Du bekommst

Du bekommst 90 Tage individuelle Begleitung, damit Du Deinen Einstieg ins Meditieren findest.

?

Warum es genial ist

Du stehst auf smartes Zeitmanagement, deswegen nutzen wir E-mail, WhatsApp, Zoom und Telefon. Dort, wo Du bist.
Du gehst das Meditieren zielgerichtet in Deinem konkreten Alltag an.

Weil Du Zeit fürs Wesentliche beim Meditieren lernen hast.

?

Überall, wo Du bist

Du wirst das Meditieren in Deinem konkreten Alltag angehen, in Deiner Realität. In Deiner ganz normalen Arbeitswoche, so voll sie auch immer ist. Das schaffst Du.

Du bist viel unterwegs? Auch da willst Du meditieren, stimmt’s?

Da werden wir dranbleiben: egal ob Hotelzimmer, am Flughafen, während der Messezeit. Da willst Du genauso wach und präsent sein, nicht wahr?

Du schaffst es zu meditieren, egal wo Du gerade bist.

?

Was Du lernst

Du lernst, was Du alles weglassen kannst, weil Du eh den Kopf zu voll hast.
Du lernst, worauf es beim Meditieren ankommt.

?

Was Du davon hast

Du hast volle Konzentration auf Dich und Deine Absicht, meditieren zu lernen, weil Du eine individuelle Begleitung wählst.
 Schubladenfrei. Pragmatisch. Direkt.

?

Was Du Dir ersparst

Fahrtwege und Wartezeiten
Wochenendkurse und das typische Zurückfallen in den Alltag
Gruppen-Geschichten
Eso-Kram und religiöser Schnickschnack

 

Du wirst mehr Zeit fürs Wesentliche haben, weil Du das Meditieren direkt und undogmatisch angehst.

Wenn Du direkt einsteigen willst

Melde Dich bei mir. Wähle einen passenden Termin für ein kostenloses Vorgespräch. 

Klicke hier auf den Button, damit Du Dir einen Termin aussuchen kannst:

?

Zu direkt?

Du kannst Dir hier mein kostenloses Material anschauen.
Du kannst Dich auch einfach zu meinem Newsletter anmelden, um mich erst besser kennenzulernen. 

 

Voll gerne. Ich freu’ mich auf Dich!
Silke 

 

Geh es direkt und undogmatisch an.

Was hast Du schon probiert?

ein inspirierendes Buch lesen

Die 20 Euro für das Buch sind nicht bedeutsam. Durchs Lesen alleine wirst Du keine Erfahrung sammeln, wie meditieren geht. “Setz Dich einfach hin” ist leichter geschrieben als getan. Das Buch ist nicht für Deine individuelle Situation geschrieben. Du hast es bereits ausprobiert und weisst, dass es bei Dir nicht funktioniert hat.

ein buddhistisches Zentrum besuchen

Es kostet Dich nichts, aber Du investierst  eine Menge Zeit. Du bist menschlichen Gruppendynamiken ausgesetzt, die Du gar nicht haben möchtest. Du musst Dich auf eine Ideologie einlassen, die nicht notwendig ist. Darauf hast Du keinen Bock.

ein Stressmanagement-Seminar buchen

Dein Zeitaufwand beträgt ein Wochenende. Es kostet Dich rund 1.500 Euro. Du lernst, wie Du Dich optimieren kannst,  aber das willst Du nicht. Du willst raus aus dem Kopf. Du willst eine tiefere Ebene Deines Seins berühren. Du willst mehr zu Dir.

eine App zum Meditieren verwenden

Es kostet Dich vielleicht 60 Euro im Jahr. Wenn die ersten gravierende Hindernisse kommen, wirst Du abbrechen, weil es keine Verbindlichkeit gibt. Keiner wird es mitbekommen, wenn du einfach aufhörst. Du verlierst Dein Ziel aus dem Blick. Oder Du willst jetzt jemanden an Deiner Seite, der Dir beim Navigieren hilft.

2 Monate in ein indisches Ashram gehen

Das bedeutet intensive Praxis und tiefe Erfahrung. Dafür opferst Du  Deinen ganzen Urlaub. Oder unbezahlten Urlaub? Zwei Monate lang bleibt alles andere liegen. Du weisst nicht, wie Du das Erlebnis in Deinen Alltag integrieren kannst. Wäre das eine Option für Dich?

mit einem guten Freund gemeinsam meditieren

Nette Idee. Wenn es ihn oder sie gäbe, hättest Du das Meditieren längst begonnen. Ganz ehrlich, ist es nicht eher so, dass es für die Leute in Deinem Umfeld eher ungewöhnlich bis befremdlich ist? Probiere es aus, und schreib’ mir von Deiner Erfahrung.