Achtsamkeitstraining

Achtsamkeitstraining – Warum?

Durch die Digitalisierung verschwimmen die Grenzen von Arbeit und Privatleben. Solange wir die Balance in unserem Leben verwirklichen, ist es ein Segen mit der Digitalisierung. “Nur noch schnell…”, wachsende Herausforderungen, Perfektionismus, alltäglicher Stress, ständige Erreichbarkeit, Multitasking führen zu Angst und Müdigkeit. Unsere Konzentration lässt nach. Wir zehren schleichend unsere eigenen Ressourcen auf, wenn wir den Überblick verlieren. 

Wo sind unsere menschlichen Grenzen? Kennen wir sie? Achten wir sie? Ich denke es ist Zeit, unsere Aufmerksamkeit auf Entschleunigung und ein gesundes soziales Miteinander zu setzen. Jetzt.

Hören wir den leisen Ruf nach Stille in uns? Gelassenheit, Klarheit und ein Gefühl für die richtige Geschwindigkeit im Leben. Akzeptanz unserer menschlichen Unzulänglichkeit, gesundes Selbstbewusstsein und Zufriedenheit. Das sind soziale Kompetenzen, die wir trainieren können, um ein gesünderes Leben zu führen.

Meine Veranstaltungen

fokussieren sich dabei auf das Wesentliche: Erfahrung machen, im Kontakt zu sein – mit uns selbst, mit anderen und mit der Natur. Meine Absicht ist, praktische Erfahrung zu ermöglichen. Meine Veranstaltungen sind klar umsetzungsorientiert: Einfach machen.

Meine Stärke liegt im individuellen Konzeptionieren und Durchführen von Inhouse-Veranstaltungen. Beim Achtsamkeitstraining werden neue Gewohnheiten wohlwollend und entschieden trainiert und verstetigt. Die Team-Workshops werden partizipativ entwickelt und durchgeführt. 

Ich gebe Inspiration, Zuversicht und Pragmatismus von außen in die Prozesse. Der Mut und der Wille zur tatsächlichen Umsetzung entfalten sich von innen heraus. Allein durch die Erfahrung und der Sehnsucht nach einer gesunden Arbeit- und Lebensweise.